PITERION-Analyse liefert detaillierte Entscheidungsgrundlage

Volle Klarheit über optimale Migration auf Teamcenter UA

Montag, 06.08.2018

Welche Möglichkeiten bieten sich für eine sinnvolle Migration von Siemens Teamcenter Enterprise auf Teamcenter UA? In Form einer detaillierten Analyse lieferte PITERION im Auftrag eines internationalen Markenherstellers Antworten auf diese und weitere Fragen.

"An der Migrationsberatung waren sowohl Experten zu Altversionen als auch zum aktuellen Produkt beteiligt. " PITERION


Das Unternehmen

Bei dem hier beschriebenen Unternehmen handelt es sich um einen international führenden Hersteller für Bad- und Wellnessprodukte.


Situation und Herausforderung

Siemens Teamcenter Enterprise: Mit dieser Anwendung deckte auch das hier beschriebene Unternehmen bis in die jüngste Vergangenheit die Verwaltung seiner Konstruktionsdaten ab. Mit der Einstellung des Produkts, das durch Teamcenter UA (vorübergehend auch unter dem Namen Teamcenter Engineering vermarktet) ersetzt wurde, zeichnete sich jedoch schon bald Handlungsbedarf ab, nachdem damit auch Support und Herstellerunterstützung endeten.

Die mögliche Alternative, die bestehenden Use Cases einfach nachzuprogrammieren, schied aufgrund fehlender Kompatibilität mit angrenzenden Systemen aus. Rasch zeigte sich jedoch, dass ein Wechsel auf Teamcenter UA statt einer einfachen Eins-zu-Eins-Übernahme der Daten einen echten Plattformwechsel bedeuten würde.

Gleichzeitig stellte das Unternehmen fest, dass internes Wissen über Teamcenter UA nur eingeschränkt vorhanden war, um angesichts der vielen Möglichkeiten und Varianten eine bestmögliche Migrationsstrategie zu definieren.

Lösung

Mit dem Auftrag an PITERION für eine umfassende Analyse über die genauen Möglichkeiten einer sinnvollen Migration entschied sich das Unternehmen, externe Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Ausschlaggebend für PITERION als Partner war unter anderem das Vorhandensein sowohl von Experten, die mit beiden Teamcenter-Versionen vertraut sind, als auch von ausgewiesenen Spezialisten für Teamcenter Enterprise beziehungsweise Teamcenter UA. Eine Konstellation, die zum Beispiel wichtig ist, wenn es um das Abstrahieren von Prozessen beim alten System sowie deren Übertragung auf die neue Version geht. Darüber hinaus überzeugte PITERION auch durch umfangreiches Know-how im Zusammenspiel zwischen Teamcenter und Applikationen beziehungsweise Drittsystemen.

Binnen 20 Arbeitstagen, die sich auf sechs Monate verteilten, nahmen die PITERION-Experten in einem umfassenden Analyseprozess sämtliche Vorgaben und Wünsche des Unternehmens an eine potenzielle neue Teamcenter-Lösung unter die Lupe. Ebenso untersuchten sie alle vorhandenen Prozesse, Schnittstellen und Drittsysteme.

Auf dieser Grundlage erhielt der Kunde eine detaillierte Analyse, mit welchen Möglichkeiten dieses komplexe Migrationsprojekt möglichst klug umgesetzt werden kann – inklusive präziser und sauber begründeter Empfehlungen, wo Komponenten im Serienzustand belassen werden sollten, wo individuelle Anpassungen Sinn machen und wann es am Klügsten ist, die nächste herstellerseitige Weiterentwicklung abzuwarten.

Darüber hinaus lieferte die Analyse auch zahlreiche Empfehlungen für Verbesserungen auf Prozessebene, etwa einer Umstellung von einer statischen Darstellungsweise auf Vektorgrafiken im Bereich Reports. Vorschläge für Maßnahmen und Optimierungen der zugehörigen Schnittstellen als auch der IT-Infrastruktur als Ganzes vervollständigten das Projekt.

Sorgfältig ermittelte Kosten zu jeder Maßnahme erlauben gleichzeitig eine schnelle und einfache finanzielle Betrachtung möglicher Migrationsszenarien, was die im nächsten Schritt anstehenden Entscheidungen zusätzlich vereinfacht.

Kundennutzen

  • Kompetente Analyse und Beratung durch umfassendes Know-how zu beiden Teamcenter-Versionen
  • Ganzheitliche Beratung inklusive Empfehlungen auf Prozess-, Schnittstellen- und Infrastrukturebene
  • Anschaulich visualisierte Darstellung der Ergebnisse und Empfehlungen
  • Künftige Weiterentwicklungen durch den Hersteller bereits berücksichtigt
  • Sorgfältig und nachvollziehbar ermittelte Kosten für jede Maßnahme
  • Sehr hoher Detaillierungsgrad
  • Ehrliche Beratung am Kundennutzen orientiert
Volle Klarheit über optimale Migration auf Teamcenter UA
Artikel teilen

Über PITERION

PITERION ist ein internationaler PLM Serviceprovider mit Hauptsitz in Deutschland sowie Niederlassungen in den USA, Indien, Singapur, Tunesien, Schweden, der Schweiz und Polen. Mit hochqualifizierten Mitarbeitern bieten wir Ihnen sowohl Lösungen, als auch Dienstleistungen unabhängig von Systemherstellern. Dabei folgen wir stets den Richtlinien der Qualitätsmanagementstandards EN 9100 (Aerospace) und ISO 9001 sowie der ISO 14001. Auf diesen haben wir interne Standards und Prozesse aufgesetzt, welche es uns ermöglichen, weltweit über unsere Standorte hinweg, eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten.

Unseren Kunden stehen wir als kompetenter und unabhängiger Partner zur Verfügung, der auf sie individuell zugeschnittene Lösungen und Dienstleistungen anbietet. In Kombination mit unseren Technologieträgern gibt uns das die Möglichkeit, die PLM-Strategie unserer Kunden bestmöglich zu unterstützen.