Digitaler Zwilling von Laboren mit Sprachsteuerung und künstlicher Intelligenz für aktives Monitoring und Steuerung

Digital Lab Manager

Mittwoch, 24.04.2019

Der Digital Lab Manager (DLM) stellt Informationen von einem oder mehreren Laboren und der darin laufenden Maschinen in einer übersichtlichen und intuitiv zu bedienenden (Web- oder Mobilen)Applikation dar. Durch semantische Verknüpfung vieler Datenquellen aus verschiedenen Informationssystemen und Erfahrungswerten liefert er Prognosen zur Auslastungsverbesserung und vermeidet potentielle Ausfälle. Der DLM bietet außerdem Lösungsvorschläge in Ausnahmesituationen und kann selbstständig Probleme lösen. Durch Integration eines Voice-User-Interfaces wie Alexa informiert das System die Anwender*innen aktiv bei bestimmten Ereignissen und nimmt Kommandos entgegen.

Problemstellung

Oft fehlt es an Wissen des Kundens, wie das System funktioniert bzw. welche Laborelemente in welcher Konfiguration vorliegen. Mit Hilfe von Konfigurationsmanagement soll extrahiert werden, ob die Maschine geeignet ist, um Ausfälle zu vermeiden. Dafür ist es nötig, alle Daten so aufzubereiten, damit die jeweilige Nutzergruppe diese verwerten kann. Durch den Digital Lab Manager kann herausgestellt werden, inwiefern die Maschine auch wirklich ein attraktives Gerät für den Kunden darstellt und somit gleichzeitig eine Hilfestellung bieten, wie eine effektive auszusehen hat (predictive Maintenance).

Allianz zwischen Mensch und Maschine

Durch Verknüpfung vieler Datenquellen und deren Interpretation entstehen viele neue Möglichkeiten, Anwender*innen von Standardaufgaben zu befreien und stattdessen deren Flexibilität und Kreativität für den Wertschöpfungsprozess zu nutzen. In modernen Ereignis-gesteuerten Informationssystemen übernimmt die Maschine mit ihrer hohen Rechenleistung und Speicherkapazitäten überwachende und informierende Tätigkeiten sowie Standardaufgaben.

Features

  • Übersichtliches, intuitives und modernes User Interface
  • Lauffähig im Web, sowie nativ als Desktop und mobile Applikation
  • Zentraler Login (Single-Sign-On) und rollenbasierter Client
  • Durchgängiges Navigationskonzept
  • Landkarte zur Darstellung der geographischen Lage und aggregiertem Status mit direktem Sprung ins Labor
  • Drill-down von Überblicksansichten zu detaillierten Informationen (vom Laborverbund zur einzelnen Maschine im Labor)
  • Darstellung des Aufbaus eines Labors (Maschinen und deren Anordnung) in einer interaktiven 3D-Ansicht (Umfang und Tiefe der Integration abhängig vom technischen Umfang der web-basierten 3D-Visualisierungslösung)
  • Einbindung eines „Virtuellen Privaten Assistenten“ (Google Home, Alexa, oder Siri) zur Abfrage von Informationen / Steuerung der Applikation
  • Statusanzeige (grün, orange, rot) für bestimmte Zeitabschnitte („Aktuell“, „Heute“, „Diese Woche“)
  • Simulation verschiedener aktueller bzw. zukünftig zu erwartender Vorfälle mit Vorschlägen zur Lösung
  • Verschiedene Szenarien und Kenngrößen (wie Personal- und Materiallogistik, Marktdaten, Daten von IoT-Sensoren in Kombination mit Erfahrungswerten aus Maintenance, usw.) sind integriert

Kundennutzen

Mit PITERION profitieren Kunden sowohl von der langjährigen Erfahrung, die als PLM-Spezialist und der daraus resultierenden Kenntnis der Geschäftsprozesse vorhanden ist, als auch von innovativen, zunächst in Proof-of-Concepts validierten, Applikationen, die schnell und unkompliziert gemeinsam mit Kunden in Kreativworkshops erdacht, methodisch erarbeitet und daraufhin entwickelt werden. Durch Kooperationen, u.a. mit Hochschul- und Forschungseinrichtungen, bringen wir neue Ideen und frischen Wind in unser Portfolio und bereichern damit unser Angebot für Sie.
Digital Lab Manager
Artikel teilen

Über PITERION

PITERION ist ein internationaler PLM Serviceprovider mit Hauptsitz in Deutschland sowie Niederlassungen in den USA, Indien, Tunesien, Schweden, der Schweiz und Polen. Mit hochqualifizierten Mitarbeitern bieten wir Ihnen sowohl Lösungen, als auch Dienstleistungen unabhängig von Systemherstellern. Dabei folgen wir stets den Richtlinien der Qualitätsmanagementstandards EN 9100 (Aerospace) und ISO 9001 sowie der ISO 14001. Auf diesen haben wir interne Standards und Prozesse aufgesetzt, welche es uns ermöglichen, weltweit über unsere Standorte hinweg, eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten.

Unseren Kunden stehen wir als kompetenter und unabhängiger Partner zur Verfügung, der auf sie individuell zugeschnittene Lösungen und Dienstleistungen anbietet. In Kombination mit unseren Technologieträgern gibt uns das die Möglichkeit, die PLM-Strategie unserer Kunden bestmöglich zu unterstützen.