PITERION ermöglicht eine durchgehend höchstmögliche Verfügbarkeit des PLM-Systems sowie einen reibungslosen Betrieb aller Komponenten und Funktionen

Optimal gestaltete Testläufe

Dienstag, 23.07.2019

Mit einem hoch individualisierten PLM-System kann eine nordeuropäischer Zertifizierungs- und Ingenieursdienstleister bei gleich gebliebener Mitarbeiterzahl  einem stark gestiegenen Aufgabenumfang besser denn je gerecht werden – auch dank einer umfassenden Digitalisierung zahlreicher Prozesse. Regelmäßige Testmaßnahmen durch PITERION mit unterschiedlichster Ausrichtung sorgen dafür, dass diese und weitere Qualitäten im laufenden Betrieb verlässlich gewährleistet bleiben.

Situation und Herausforderung

Bei dem in Skandinavien ansässigen Kunden handelt es sich um einen  internationalen Konzern. Zum Portfolio zählen sowohl Zertifizierungs- als auch Inspektions- und Prüfdienstleistungen. Intern wird sämtlichen Bereichen und Abteilungen seit 2018 ein von PITERION entwickeltes PLM-System zur Verfügung gestellt. Anlass dafür war sowohl die Notwendigkeit, bei gleich gebliebener Mitarbeiterzahl ein deutlich erhöhtes Arbeits- und Aufgabenpensum zu kompensieren, als auch der Wunsch, wesentliche Abläufe und Prozesse endlich zu digitalisieren, insbesondere im Projektmanagement.

Um den zahlreichen verschiedenen Bedürfnissen und Anforderungen der einzelnen Abteilungen und Anwender gerecht zu werden, war es dabei wichtig, sämtliche verschiedenste Projekttypen, Arbeitsweisen und Workflows in einer zentralen Lösung abzubilden. Ebenso musste gewährleistet sein, dass alle Benutzerrollen, Benutzerrechte und Sicherheitsmaßnahmen zuverlässig beachtet waren.

Vor diesem Hintergrund umfasst das auf der bewährten Teamcenter-Plattform aufbauende System zahlreiche Individual-Softwarekomponenten. Sie wurden unter anderem von PITERION in für den Active Workspace entwickelt, der Weboberfläche von Teamcenter. Dadurch geht die Lösung über einen Standard-Usecase weit hinaus, was naturgemäß auch mehr Komplexität bedeutet. Umso wichtiger ist es, auch vor diesem Hintergrund einen reibungslosen Betrieb und eine hohe Verfügbarkeit zu sichern, auch angesichts regelmäßiger Änderungen und Updates.

Lösung

Mit planmäßigen und kontinuierlichen Testläufen unterschiedlichster Ausrichtung – etwa in Form von Smoke-, Komponenten- und Integrationstests – gewährleistet PITERION als externer Partner eine durchgehend höchstmögliche Verfügbarkeit des PLM-Systems sowie einen reibungslosen Betrieb aller Komponenten und Funktionen.

Die jeweilige Teststrategie wird dabei gemeinsam zwischen dem PITERION-Testmanager und den zuständigen Entscheidern auf Kundenseite definiert. Ihre Implementierung erfolgt in sorgfältiger Abstimmung mit dem bestehenden Entwicklungsprozess sowie den bereitgestellten Tools. Für ein optimales Testergebnis können Prozesse und Tools dabei auch jederzeit verbessert und angepasst werden.

Kommen neue Anforderungen beziehungsweise Requirements hinzu, entwickelt PITERION ebenfalls die entsprechenden Testszenarien. Ebenso kümmert sich das Testteam um die Erstellung der Smoketests. Sie sichern bei neuen Versionen die grundsätzliche Verfügbarkeit des Systems. Darüber hinaus verantwortet das Team die Regressionstests: Diese kommen immer dann zum Einsatz, wenn die Basisplattform um eine Version weiterentwickelt wurde und gewährleisten eine weiterhin volle Funktionsfähigkeit älterer Komponenten. Beide Testarten werden Schritt für Schritt automatisiert und dem kontinuierlichen Integrationssystem beigefügt.

Kundennutzen

Ein erster wesentlicher Nutzen ergibt sich bereits aus der Positionierung von PITERION: Dank eigener langjähriger und regelmäßiger Tätigkeit als Software-Entwickler verfügt das Unternehmen über ein hohes Verständnis, worauf es beim Konzipieren und Durchführen von Testläufen ankommt – etwa um mögliche Störungen oder Inkompatibilitäten am besten schon proaktiv zu ermitteln. Umso besser gelingt den PITERION-Spezialisten im zweiten Schritt auch der jeweilige Brückenschlag, um bei ermittelten Fehlern passgenau die optimalen Maßnahmen in der Programmierung zu empfehlen.

Weil das PITERION-eigene Nearshore-Testcenter in der gleichen Zeitzone wie der Kunde liegt, können Tests zudem besonders zeitnah durchgeführt und abgestimmt werden. Auch das europäisch geprägte Arbeits- und Kommunikationsverständnis der lokalen Tester samt eigener Testmanagerin vor Ort erweist sich regelmäßig als vorteilhaft für eine reibungslose Zusammenarbeit.

Im laufenden Betrieb werden sämtliche Tests samt Anforderungen, Änderungen, Anpassungen und Ergebnisse in einem zentralen Tool dokumentiert. Dafür konfigurierte Abhängigkeitsmatrizen machen den jeweiligen Zusammenhang zwischen Requirements, Testcases, Testdurchführungen und Defekten besonders anschaulich. Ein täglicher Austausch zwischen dem PITERION-Testteam und dem unternehmensinternen Entwicklungsteam sorgt für eine optimale und effiziente Kommunikation und verhindert unnötige Missverständnisse und Verzögerungen.
Optimal gestaltete Testläufe
Artikel teilen

Über PITERION

PITERION ist ein internationaler PLM Serviceprovider mit Hauptsitz in Deutschland sowie Niederlassungen in den USA, Indien, Tunesien, Schweden, der Schweiz und Polen. Mit hochqualifizierten Mitarbeitern bieten wir Ihnen sowohl Lösungen, als auch Dienstleistungen unabhängig von Systemherstellern. Dabei folgen wir stets den Richtlinien der Qualitätsmanagementstandards EN 9100 (Aerospace) und ISO 9001 sowie der ISO 14001. Auf diesen haben wir interne Standards und Prozesse aufgesetzt, welche es uns ermöglichen, weltweit über unsere Standorte hinweg, eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten.

Unseren Kunden stehen wir als kompetenter und unabhängiger Partner zur Verfügung, der auf sie individuell zugeschnittene Lösungen und Dienstleistungen anbietet. In Kombination mit unseren Technologieträgern gibt uns das die Möglichkeit, die PLM-Strategie unserer Kunden bestmöglich zu unterstützen.