Im Vorfeld Vorteile erleben und gemeinsam Prozesse gestalten

crosslync.campus: Digitalisierung schon vorab erlebbar machen

Montag, 30.03.2020
News/Automotive/Aerospace & Defense/Agriculture/Transportation/Energy/Electronics/Medical/Shipbuilding/Consumer

Wie lässt sich intern überzeugend demonstrieren, was eine digitale Transformation für das eigene Unternehmen leisten kann? Wie können neue Prozesse und Systeme möglichst einfach erprobt, gezeigt, geschult und in die eigene Systemwelt ausgerollt werden? Das vorliegende Whitepaper liefert hierfür einen adäquaten Lösungsansatz.

Herausforderung

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für eine gelungene digitale Transformation ist, dass sie für alle zugehörigen Stakeholder überzeugend erlebbar gemacht wird – und das schon im Vorfeld.

In der Praxis steht hingegen am Anfang meist ein zäher Informations- und Meinungsbildungsprozess auf Basis ebenso komplexer wie abstrakter Informationen. Gedanklich fordern sie einigen Aufwand, um sie auf die individuelle Situation zu übertragen.

In Folge werden bisweilen große Digitalisierungsinvestitionen getätigt, bei denen sich erst hinterher zeigt, ob Prozesse und Maßnahmen auch wirklich optimal ausgewählt und gestaltet wurden.

Ein ebenso kritischer Punkt ist die Akzeptanz unter den späteren Anwendern: Nicht wenige kostspielige Software- und Digitalisierungsmaßnahmen scheitern zum Schluss daran, dass sie von Usern nicht angenommen werden.

Lösung

Vor diesem Hintergrund – und mit den Erfahrungen aus einem eigenen internen Change Prozess – entwickelte PITERION die technisch-didaktische Lösung crosslync.campus. Sie ermöglicht es, mit allen Beteiligten schnell und kostengünstig den Prozess der digitalen Transformation im eigenen Unternehmen vorab sowohl erlebbar zu machen als auch gemeinsam zu gestalten. Gewissermaßen am lebenden Objekt, lassen sich hier Vor- und Nachteile diskutieren und werden Nutzen anschaulich und greifbar.
Im gleichen Zug lässt sich auch bereits die spätere Akzeptanz einer Digitalisierung sowohl testen als auch gezielt steigern.
Eigene Business Process Modelling-Tools erlauben das Modellieren von Geschäftsprozessen, die sich dann zur Laufzeit die erforderlichen Daten aus den führenden Systemen ziehen und verwerten. Eine Qualität, die der Anwendung gleichzeitig eine vollwertige Echtzeitfähigkeit verleiht.
Eine flexible Entwicklungsumgebung mit Staging Systemen und Microservices ermöglicht es, konkrete Projekte zügig und kostengünstig umzusetzen. Der Einsatz von crosslync.campus kann auf Basis einer Cloud-Architektur sowohl On-Premise als auch remote erfolgen.

Digitalisierung bis hin zur digitalen Fabrik

crosslync.campus: Digitalisierung schon vorab erlebbar machen
Artikel teilen

Über PITERION

PITERION ist ein internationaler PLM Serviceprovider mit Hauptsitz in Deutschland sowie Niederlassungen in den USA, Indien, Tunesien, Schweden, der Schweiz und Polen. Mit hochqualifizierten Mitarbeitern bieten wir Ihnen sowohl Lösungen, als auch Dienstleistungen unabhängig von Systemherstellern. Dabei folgen wir stets den Richtlinien der Qualitätsmanagementstandards EN 9100 (Aerospace), ISO 9001 und ISO 27001 sowie der ISO 14001. Auf diesen haben wir interne Standards und Prozesse aufgesetzt, welche es uns ermöglichen, weltweit über unsere Standorte hinweg, eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten.

Unseren Kunden stehen wir als kompetenter und unabhängiger Partner zur Verfügung, der auf sie individuell zugeschnittene Lösungen und Dienstleistungen anbietet. In Kombination mit unseren Technologieträgern gibt uns das die Möglichkeit, die PLM-Strategie unserer Kunden bestmöglich zu unterstützen.